Das chinesische Horoskop

Für den Tag, an dem Buddha die Erde verließ, um ins Nirwana einzugehen, lud er alle Tiere zu sich ein. Nur zwölf folgten seinem Ruf – und zwar in dieser Reihenfolge: Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund, Schwein. Um die zwölf Tiere zu belohnen, schenkte er jedem ein Jahr und gab ihm den entsprechenden Namen. So will es die Legende um das chinesische Horoskop.

Unterschiede zum europäischen Horoskop

Zum Ersten sind natürlich die völlig anderen Tiergattungen zu erwähnen. Entscheidender ist aber, dass das chinesische Horoskop sich erstens nach Jahres-, und nicht nach Monatszyklen richtet. Das chinesische Neujahr liegt zwischen Ende Januar und Anfang Februar. Ein Kind, das Anfang Januar 2012 geboren wurde, ist also kein Drache, sondern noch Hase. Zweitens dient das chinesische Horoskop nicht Voraus- und Weissagungen, sondern beschreibt menschliche Charaktereigenschaften.

2012 – das Jahr des Drachen

Im alten China galt der Drache als das Symbol der Kaiserdynastien. Der Herrscher saß auf dem sogenannten Drachenthron. Sein Vorbild sollte nach der Lehre des Konfuzius einen positiven Einfluss auf den gesamten Erdkreis haben. Nicht umsonst ist der Drache unter den chinesischen Tierkreiszeichen die exzentrischste Persönlichkeit. Und Kinder, die in diesem Jahr geboren werden, haben das Glück im Jahr des Drachen zur Welt zur kommen. Denn seit dem 23. Januar 2012 leben wir im Jahr des Wasser-Drachen.

Das chinesische Horoskop und seine Sternzeichen im Einzelnen

Ratte (1960, 1972, 1984, 1996, 2008)
Positiv: intelligent, selbstbewusst, optimistisch, großzügig
Negativ: eifersüchtig, aggressiv, eitel, ohne Ausdauer

Büffel (1961, 1973, 1985, 1997, 2009)
Positiv: fleißig, geduldig, verlässlich, sinnlich
Negativ: stur, cholerisch, misstrauisch, hochmütig

Tiger (1962, 1974, 1986, 1998, 2010)
Positiv: ehrlich, großzügig, tapfer, führungsstark
Negativ: herrisch, egozentrisch, unentschlossen, reizbar

Hase (1963, 1975, 1987, 1999, 2011)
Positiv: kreativ, leidenschaftlich, intelligent, humorvoll
Negativ: unberechenbar, eitel, jähzornig, pessimistisch

Drache (1964, 1976, 1988, 2000, 2012)
Positiv: energisch, mutig, großzügig, zuverlässig
Negativ: ungeduldig, despotisch, intolerant, hochmütig

Schlange (1965, 1977, 1989, 2001)
Positiv: intelligent, sensibel, willensstark, tolerant
Negativ: geizig, eitel, eifersüchtig, misstrauisch

Pferd (1966, 1978, 1990, 2002)
Positiv: optimistisch, intelligent, kreativ, energisch
Negativ: egoistisch, ungeduldig, opportunistisch, aufsässig

Ziege (1967, 1979, 1991, 2003)
Positiv: kreativ, freundlich, treu, humorvoll
Negativ: launisch, pessimistisch, egoistisch, passiv

Affe (1968, 1980, 1992, 2004)
Positiv: intelligent, flexibel, kreativ, treu
Negativ: überheblich, intolerant, egoistisch, geschwätzig

Hahn (1969, 1981, 1993, 2005)
Positiv: intelligent, kompetent, geradlinig, loyal
Negativ: pessimistisch, launisch, ängstlich, aggressiv

Hund (1970, 1982, 1994, 2006)
Positiv: treu, ehrlich, intelligent, verantwortungsbewusst
Negativ: egoistisch, ängstlich, zynisch, dickköpfig

Schwein (1971, 1983, 1995, 2007)
Positiv: energisch, treu, sinnlich, humorvoll
Negativ: pedantisch, schweigsam, ängstlich, misstrauisch